Bislang haben nur 11.000 Kleinunternehmen und Freiberufler

Bislang haben nur 11.000 Kleinunternehmen und Freiberufler in Deutschland die staatlichen Coronahilfen beantragt – auch weil das Verfahren nur schlecht funktioniert. Für viele lohnt sich der Aufwand kaum. Die Überbrückungshilfe gilt als bürokratisch und unausgereift. (Spiegel)